Grundschule Hamberge
Grundschule Hamberge

Unser Schulprogramm

I. Schulstruktur

 

1. Örtliche Gegebenheiten

Die Grundschule Hamberge ist eine ein- bis zweizügige Grundschule. Zu uns gehören Schulkinder der Gemeinden Hamberge, Ratzbek und Fliegenfelde, zudem nimmt die Schule Kinder aus weiteren umliegenden Gemeinden auf.

Derzeit besuchen etwa 120 Schülerinnen und Schüler unsere Schule. Die Trägerschaft für die Schule hat die Gemeinde Hamberge.

Einige Gemeinden werden von einem Schulbus angefahren.

 

2. Personelle Gegebenheiten

 

Kollegium

Derzeit besteht das Kollegium aus acht Lehrkräften inklusive Schulleitung.

 

Mitarbeiter

Täglich wird das Kollegium von einer Schulassistentin unterstützt, zudem wird jährlich eine Stelle für den Bereich Freiwilligendienste Kultur und Bildung besetzt. Regelmäßig ist eine Schulsozialpädagogin vor Ort, die Lehrkräften, SchülerInnen und Eltern mit Rat und Tat zur Seite steht. Kolleginnen des Förderzentrums aus Reinfeld sind stundenweise im Unterricht mit eingebunden. Immer wieder wird der Schulalltag durch Mitwirkung von Praktikanten unterstützt. Integrationshelfer stehen inklusiv beschulten Kindern in einigen Klassen zur Seite.

Dreimal in der Woche ist eine Sekretärin in der Schulverwaltung für die Grundschule tätig. Es gibt eine Hausmeisterin und auf Anfrage stehen Mitarbeiter des Amtes Nordstormarn für Arbeiten im Innen- und Außenbereich zur Verfügung.

 

Förderverein

Seit 2009 gibt es den Förderverein der Grundschule Hamberge. Dieser gemeinnützige Verein wird von Eltern organisiert und geleitet. Das Hauptanliegen des Vereins ist die Planung und Durchführung der Mittagsbetreuung mit anschließendem Kursprogramm, das halbjährlich wechselt. Im Rahmen der Betreuung können die Kinder am Mittagessen und der Hausaufgabenbetreuung teilnehmen sowie frei spielen.
Ferner unterstützt der Förderverein die Schule finanziell bei Anschaffungen, Besuchen kultureller Veranstaltungen und besonderen schulischen Angeboten.

 

Weitere Kooperationspartner

Im dreiwöchigen Abstand bietet die Fahrbücherei des Kreises Stormarn den Kindern die Möglichkeit Bücher und andere Medien auszuleihen.
Seit Sommer 2006 wird die Schule Hamberge von den Frauen des örtlichen Landfrauenverbandes unterstützt. Im Rahmen von Projekttagen informieren die Landfrauen zu einem bestimmten Thema und bieten dazu praktische Unterweisungen, Spiel und Bastelarbeiten an, z.B. Plätzchenbacken, Apfeltag.
An Aktionstagen, wie z.B. dem jährlichen Adventsbasteln, ist Hilfestellung von Elternseite ein fester Bestandteil.
Der Einschulungsgottesdienst wird vom Pastor der Gemeinde Hamberge organisiert. Außerdem besteht für uns die Möglichkeit mit Klassen die Kirche in den Unterricht mit einzubinden.
Aufgrund einer fest eingeplanten Vorschulstunde kooperiert die Schule mit den umliegenden Kindergärten.


 

3. Räumliche Gegebenheiten

Zum Schulkomplex gehören das Schulgebäude mit Containeranbau, der asphaltierte Schulhof, Sandflächen mit Turn- und Klettergeräten sowie ein Gerätehäuschen, ein Spielehäuschen und ein Schulwald mit großem Holzhaus. Im vergangenen Schuljahr wurde das Schulgebäude um einen Anbau mit drei Klassenräumen und einer großen Mensa erweitert.

 

Schulgebäude

Unserer Schule stehen sechs Klassenräume, ein Musikraum, ein Mehrzweckraum mit Küche, ein Arbeitsraum für die Differenzierung, ein Büro für die Schulsozialpädagogin, eine Mensa, ein Kopierraum, ein Lehrerzimmer, ein Sekretariat und ein Schulleiterzimmer zur Verfügung. Im unteren Flurbereich befinden sich Stellwände, Sitz- und Arbeitsgelegenheiten sowie Ausstellungsvitrinen.

 

Außengelände

Der größte Teil des Schulhofes ist asphaltiert und dient in den Pausen zum Spielen mit Bewegungsspielgeräten, aber auch zum Hockey-, Fußball- und Basketballspielen. Auf dem Schulhof gibt es außerdem folgende Spielmöglichkeiten:

 

  • einen Sandspielplatz
  • ein großes Klettergerüst
  • ein Reck
  • eine Tischtennisplatte
  • eine Vogelnestschaukel
  • zwei Holzpferde
  • Sitzgelegenheiten aus Holz

 

 

Der angrenzende Schulwald wird zurzeit zum Freispielen genutzt.
Für den Sportunterricht nutzen wir die angrenzende Mehrzweckhalle der Gemeinde und den Sportplatz.

 

4. Zeiten

a.) Unterrichtszeiten

Wir beginnen mit einer Lesezeit von 7:50 - 8:05 Uhr

1. Std: 08:05 - 08:50 Uhr

2. Std: 08:55 - 09:40 Uhr

3. Std: 10:10 - 10:55 Uhr

4. Std: 11:05 - 11:50 Uhr

5. Std: 12:05 - 12:50 Uhr

6. Std: 13:15 - 14:00 Uhr

 

b.) Pausenzeiten

07:40 Uhr –  07:50 Uhr   Frühaufsicht

09:40 Uhr –  09:50 Uhr   Frühstückspause in den Klassenräumen

09:50 Uhr – 10:10 Uhr  Hofpause

11:50 Uhr – 12:05 Uhr Hofpause

12:50 Uhr – 13:15 Uhr Mittags- und Hofpause

 

c.) Verlässliche Grundschulzeiten

7:50 Uhr – 11:50 Uhr          Klasse 1 und 2

7:50 Uhr – 12:50 Uhr          Klasse 3 und 4

 

d.) Betreuungszeiten

11:50 Uhr – 14:15 Uhr         Betreuung und Mittagsessen

14:15 Uhr – 15:15 Uhr         Kursprogramm

 

5. Unterrichtsorganisation

 

·        verlässliche Grundschulzeiten

·        festes Lehrerinnenteam für jede Klasse

·        Klassenlehrerin mit möglichst vielen Stunden in der Klasse

·        Hauptfächer Deutsch und Mathematik nicht in einer Hand

·        Die Klassen sind so gestaltet, dass die Kinder die Möglichkeit haben, selbstständig   mit Lern- und Arbeitsmaterialien umzugehen.

 


 

 

II. Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit

 

1.Eine Atmosphäre, die von gegenseitiger Achtung und Wertschätzung geprägt ist, und ein respektvolles und freundliches Miteinander sind Leitgedanken unserer pädagogischen Arbeit.

Uns ist deshalb wichtig, dass wir...

...rücksichtsvoll miteinander umgehen.

...eigene und andere Stärken, Schwächen und Meinungen tolerieren.

...uns kompromissbereit zeigen.

...verantwortlich handeln.

...Grenzen akzeptieren.

...das Wertebewusstsein, wie höfliche Umgangsformen, Pünktlichkeit und Verlässlichkeit fördern.

...einen regelmäßigen Austausch zwischen Schule und Elternhaus pflegen.

 

2.Wir regen die Schülerinnen und Schüler zu selbsttändigem, verantwortungsvollem Handeln an und unterstützen und stärken ihre Eigenständigkeit und Eigenverantwortlichkeit.

Dies erreichen wir durch...

...Vermittlung von Grundfertigkeiten wie Lesen, Schreiben, Rechnen.

...Lernen zu lernen.

...abwechslungsreiche Lernformen (Stationsarbeit, Partnerarbeit ...).

...Spaß am Lernen!

...Übernahme von Verantwortung füreinander (zum Beispiel Patenschaft der Viertklässler für die Schulanfänger)

 

3.Toleranz und Engagement im Miteinander der Kinder gilt es zu wecken und zu erhalten.

Das tun wir dafür:

- verbindliche Klassenregeln und Schulregeln

- Konfliktkultur auf Klassen- und Schulebene (STOPP, SÄM und Hilfe holen) stärken

- Förderung sozialer Kompetenzen durch Klassentraining

- Partizipation der Schülerinnen und Schüler (Klassensprecher, Klassenrat, Kinderkonferenz)

 

 

III. Unser Schulleben hat viele Gesichter

 

1. Lebensraum Schule

Für unsere Schüler soll die Schule Lern- und Lebensraum zugleich sein. Dafür ist eine freundliche und ansprechende Umgebung unerlässlich. So sind zum Beispiel die Klassenräume individuell gestaltet und die Pausen bieten abwechslungsreiche Angebote, wie zum Beispiel die Kotanutzung oder verschiedene Spielgeräte.

 

2. Vielfältigkeit des Schullebens

Unsere Grundschule ist ein Ort, an dem es unterschiedliche Veranstaltungen, Aktivitäten und Angebote gibt, die den Unterrichtsalltag ergänzen.

3. Schulsozialpädagogik

Unser Team wird ergänzt durch eine Schulsozialpädagogin. Ihre Angebote richten sich an die Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler und Eltern. Zu Ihren Aufgaben gehören:

- Unterstützung bei der Lösung von Konflikten und Begleitung in schwierigen Situationen

- Beratung und Austausch bei Verhaltensauffälligkeiten und / oder Problemen in der Schule oder zu Hause

- Klassenprojekte zum Thema "soziale Kompetenz"

- Vermittlung weiterführender Hilfen

- Vernetzung mit anderen Einrichtungen

 

IV Ausblick

 

Im Zuge der Leseförderung streben wir eine weitere Komponente an. Wir möchten die Arbeit mit dem Programm Antolin fest in unseren Schulalltag integrieren.

 

Die Fortsetzung unserer erfolgreichen pädagogischen Arbeit setzt neben dem Engagement aller Lehrkräfte sowie den Eltern voraus, dass die räumliche, sächliche und personelle Ausstattung gewährleistet ist.

Grundschule Hamberge
Schulstr. 10
23619 Hamberge

Rufen Sie einfach an unter

 

Tel.: 0451-891406
Fax: 0451-80709970

 

Sekretariatszeiten:

Montag, Mittwoch, Freitag 7:45 - 10:45 Uhr

Anrufzeiten außerhalb der Sekretariatszeiten:

7:30 - 7:45 Uhr, 09:50 - 10:10 Uhr, 

11:50 - 12:05 Uhr

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

HIER finden Sie unsere Hinweise zum Datenschutz gemäß der DSGVO

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Hamberge

Anrufen

E-Mail

Anfahrt